«Game of Thrones»: «Family first, America first»

Seit sieben Jahren verfolgen Zuschauer weltweit gebannt «Game of Thrones». Die Filmwissenschafterin Kerstin Stutterheim über das Phänomen dieser TV-Serie und die Gründe eines solchen Erfolgs.

Interview in der neuen Züricher Zeitung

ORCID

Arbeit am abendfüllenden Dokumentarfilm ‚Can You See Me?‘

Director of the Centre of Film and TV research at Bournemouth University

Mitglied bei Entangled Media History

The Goldberg-Condition

Research project about Emanuel Goldberg in Cooperation of Technische Sammlungen Dresden, TU Dresden, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (Julia Blume), TU Berlin/Szenischer Raum (Albert Lang), BU Faculty of Media and Communication

Aftermath of the Bauhaus in UK and Commonwealth

„Aftermath of the Bauhaus in UK and Commonwealth“ BU / Faculty of Media and Communication

member of the Center of Media History at BU

member of the Center of Media History at BU, Faculty of Media and Communication

Forschung und Publikationen zu Ästhetik und Dramaturgie des Films

Research in the field of aesthetics, dramaturgy, narration, storytelling in cinema and TV (fictional as well as nonfictional)

Lehrforschung zu Ästhetik und Dramaturgie des postmodernen Films

im SS 2011 und WS 2011/12 gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Hinderk Emrich.

 

Research training in Aesthetics and Dramaturgy of Postmodern Cinema 2011-2012 together with Prof. Dr. Dr. Hinderk Emrich

screenwritingresearch.com

"Dramaturgy for postmodern movies ‐ Shutter Island"

auf der 4th International Screenwriting Research Conference, 2011, Brüssel

Vortrag "AUFERSTEHUNG VERGANGENER KULTUREN"

Materialisationen vergangener Kulturen in Form von Re-Enactment oder Animationsszenen in Archäologiefilmen. Auf der Tagung “Archäologie im Film”. Eine Tagung des Fördervereins CINARCHEA® e.V. in der Graduiertenschule der CAU “Human Development in Landscapes”. Gefördert und unterstützt von der Gerda Henkel Stiftung.

Vortrag "Natur in Bewegung versetzt ‐ Alfred Ehrhardt und der Kulturfilm"

Schwerpunkte der gegenwärtigen Forschung

Schwerpunkte der gegenwärtigen Forschung liegen auf dem Gebiet der Dramaturgie und des Storytelling moderner und postmoderner Medienproduktionen.

"Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland von 1945 bis 2005"

Von der DFG in erster Stufe gefördertes Forschungsprojekt, das mit dem Wintersemester 2009/2010 seine Arbeit aufnimmt. Dieses Projekt besteht aus drei gleichberechtigten und zusammengehörigen Teilprojekten. Das von mir geleitete Teilprojekt zu Erzählformen, thematischen Entwicklungen und der Ästhetik dokumentarischer Filme ist an der HFF Konrad Wolf situiert. Die beiden anderen Teilprojekte werden von Dr. Kay Hoffmann, wissenschaftlicher Leiter am Haus des Dokumentarfilms, und von Prof. Dr. Ursula von Keitz, Abteilung Medienwissenschaft an der Universität Bonn, geleitetet.

Impressum

Dr. Kerstin Stutterheim
Bournemouth BH1 3EA
UK

+44(0)7910061042
mail kerstinstutterheim PUNKT de

Copyright
Der gesamte Inhalt dieser Website (Texte, Bilder, Grafiken, Animationen, Musik, Filme) unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutze geistigen Eigentums. Ausnahmen von dieser Grundregel sind ausdrücklich durch einen entsprechenden Hinweis gekennzeichnet. Einzelne Elemente der Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Autors für private oder für geschäftliche Zwecke verwendet, kopiert oder verändert werden.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Autor keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...